05Türkay Spor ist zu harmlos
„Das war ein hochverdienter Sieg, der noch hätte höher ausfallen können“, freute sich Borussia-Trainer Antonios Agaoglu.Haminou Mohamed (35.) und Lauri Schwitalla (61.) schossen die Gäste zum zweiten Saisonsieg.
„Ich stelle mich ja sonst immer vor dieMannschaft“,sagt ErginEcir nach der
0:2-Heimniederlage gegen Borussia Hannover. „Aber das heute war einfach schlecht“,ärgertesich der Coach von Türkay Spor Garbsen über die fünfte Saisonniederlage.
Unterm Strich sei die Leistung gegen einen keinesfalls beängstigend starken Gegner einfach nicht ausreichend gewesen. „Offensiv war das schlicht zu wenig.“
Zudem halfen die Gastgeber beim 0:1 in der 35. Minute auch noch tatkräftigmit:
„DasDing haben wir uns quasi selbst reingehauen.“
Mit den Einwechslungen der technisch starken Erdinc Sengul und Niyazi Sarier wollte der Trainer zur zweiten Halbzeit noch einmal für eine Belebung der Offensive sorgen.
Zwar kamen die Hausherren in dieser Phase ein paar Mal gefährlich in den Strafraum.Den richtigen Punch ließ der Aufsteiger jedoch vermissen. Mit dem 2:0 nach rund einer Stunde (61.) banden die Borussen den Sack dann endgültig zu.Zu allem Überfluss zog sich Türkay-Spor-Keeper Nick Heller auch noch eine Verletzung zu.„Wenn er jetzt länger ausfällt, müsste ich insTor“, kommentierte Ecir.


     

nach oben