Am Sonntag reiste die Ü32 Ersatzgeschwächt zum Pokalspiel beim SC Garbsen.

Die Mannschaft konnte die vielen Ausfälle, u.a. stand kein Torwart zur Verfügung, gegen einen starken Gastgeber nicht kompensieren und zeigte darüber hinaus in der ersten Hälfte eine desolate Leistung. So stand es bereits zur Halbzeit 4:0 für den Gastgeber aus Garbsen.

In der zweiten Halbzeit bäumte sich die Mannschaft noch einmal auf und zeigte eine gute Moral. Durch die Tore von Michael Kummer (2x) und Tobias Schwulera (1x) konnte der Spielstand sogar verkürzt werden. Die aufkeimende Hoffnung hielt jedoch aufgrund der weiteren Treffer durch den Gastgeber nicht lange an. Am Ende musste sich die Ü32 mit 6:3 geschlagen geben.

Am nächsten Sonntag den 27.08. (11 Uhr) hat die Ü32 - beim Heimspiel gegen den Heeßeler SV - die Chance auf Widergutmachung.

 

nach oben